Meinung Slider Vorstand

Klausurtagung des Bundesvorstandes

Dieser Artikel stellt ausschließlich die Meinung des Autors dar:

Mit Spannung und erheblichen Erwartungen wurden die Ergebnisse der Klausurtagung des Bundesvorstandes am ersten Oktoberwochenende erwartet. Die Sitzung fand kostensparend in der LGS in Hannover statt und war wie üblich eine geschlossene Veranstaltung.

Angesichts der enormen Probleme, die zuletzt in Berlin mit dem grottigen Wahlergebnis und einem Verbrechen auf einem negativen Höhepunkt angekommen waren, wollte die Basis jetzt einen klaren Wegweiser als Feedback.

Zwischenzeitlich waren viele Mutmaßungen im Umlauf, wie es um den Fortgang der Dinge auf der Sitzung bestellt wäre.

Am Montagabend wurde zur BuVo-Sprechstunde das Ergebnis vorgestellt und viele Zuhörer waren wohl ernüchtert ob der hohen Erwartungen. Im Vortrag war von „Beschnuppern“, „Zueinanderfinden“ und „Teambuilding“ die Rede. Entscheidungen wurden angeblich nicht getroffen, weil die Basis™ einbezogen werden soll.

Die politischen Herausforderungen wurden mit einer Art Themenliste abgearbeitet, die aber ziemlich allgemein gehalten war. Jeder kann das Seine da hinein interpretieren.

Teams und Servicegruppen sollen gebildet werden, ja warum gibt es sie nicht mehr? Die Themenbeauftragten sollen jetzt verstärkt einbezogen werden. Nur ist die Mehrzahl unbesetzt, oftmals einfach entsorgt.

Für den Außerstehenden ergibt sich das Bild, dass man sich wohl auf den kleinsten gemeinsamen Nenner geeinigt und leider vergessen hat, dass das Personal fehlt. Das Geld fehlt ohnehin.

Vielleicht gelingt in den in Aussicht gestellten Diskussionsrunden der große Wurf. Aber da ist Skepsis angesagt und Möglichkeit einer Art Aufbruchsstimmung zu vermitteln, wurde vertan.

Über einen Monat nach dem letzten Bundesparteitag ist noch keine klare Linie oder ein Plan erkennbar. Schade eigentlich, denn mit Wünschen erreichen wir keine Ziele, nur mit Machen.


https://vorstand.piratenpartei.de/2016/10/03/vorstandsklausur-oktober-2016

0 Kommentare zu “Klausurtagung des Bundesvorstandes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.