Am 1. Mai gab es den ersten Schritt, um eines der Flaggschiffe der Piratenpartei, das Gläserne Mobil, wieder zu altem Glanz zu führen. Durch verschiedene Umstände ist bekanntlich nicht mehr in dem Zustand, wie es einmal war.

Fazit des 1. Mai war, einige technische und bauliche Maßnahmen umzusetzen, die wiederholt beantragt aber erst durch einen Beschluss des letzten Parteitages der Brandenburger Piraten möglich geworden sind. So konnten endlich die Gliederungen RV Dahme-Oder-Spree und SV Potsdam das werbewirksame Gefährt übernehmen und jetzt praktisch nutzen.

Erste Maßnahmen waren die „Möbelentkernung“ und diverse Reinigungsarbeiten. Manch Vandalismus treibt einen die Tränen in die Augen (wie das Einschlagen von Dachpappennägeln) und wichtige Teile des Inventars erfreuen sich neuer Besitzer. Sei es drum, es geht darum nach vorn zu schauen.

Am 6. Mai wurde daher eine schicke LED-Innenbeleuchtung eingebaut, folgen werden demnächst neue Möbel, weitere Technik und ein Solarpanel.

Allen Beteiligten vielen Dank und ein gutes Händchen für die weiteren Arbeiten.

Nach Abschluss der Arbeiten gab es noch ein nettes Abendessen, was @PiratesOnAir zu einem Interview mit unserem Direkt- und Listenkandidaten Guido Körber für den Wahlkreis 62 führen durfte.

 

0 Kommentare zu “Erleuchtung für das Gläserne Mobil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.