Internationales Konferenzen Pirate Parties International Slider

Die Pirate Secon war eine tolle Veranstaltung

Hochkarätige Vorträge anlässlich der vierten Pirate Security Conference in München

Resilienz – die Widerstandsfähigkeit von Netzwerken gegenüber digitalen Angriffen war das Hauptthema der diesjährigen Pirate Security Conference (PSC).

Die Pirate Security Conference (PSC) [1], die im vierten Jahr zeitgleich zur Münchner Sicherheitskonferenz stattfand, war an beiden Tagen gut besucht.

Wie in den Jahren zuvor hatte die von Piraten organisierte Veranstaltung viele interessante Vorträge hochkarätiger Referenten im Angebot.

Eines der Highlights war der per Videokonferenz gehaltene Vortrag von Prof. Dr. Chris Demchak, die den Rear Admiral Grace M. Hopper Lehrstuhl am US Naval War College inne hat. Sie beleuchtete die neuen Möglichkeiten der Cyber-Kriegsführung über das Internet, wovon der Stuxnet-Angriff auf die iranische Urananreicherungsanlage der Auftakt war [2].

Um die Widerstandsfähigkeit (Resilienz) gegen solche und andere Angriffe ging es in den meisten Vorträgen des ersten Tages.

Anja Hirschel, Sprecherin der AG Digitalisierung und Moderatorin der Veranstaltung: „Resilienz? Oder wenigstens Robustheit? Eine Bundesregierung, die glaubt, durch die Nutzung von Sicherheitslücken für Staatstrojaner mehr Sicherheit für uns Bürger zu erreichen, handelt grob fahrlässig und rückwärts gerichtet. Es freut mich sehr, dass sich im Gegensatz dazu “Shape the future!“ wie ein roter Faden durch die Vorträge bei der Piraten Sicherheitskonferenz zog. Vom Energiehunger beim Bitcoin-Mining über Konzepte zu sicheren Diskussionsräumen im Netz bis hin zur völkerrechtlichen Einordung von LAWS (lethal autonomous weapon systems) – Viele Themen die dringend auf höchster politischer Ebene und in breitem gesellschaftlichem Dialog angegangen werden müssen.“

Am Sonntag berichtete Enno Lenze [3] über die Lage in Kurdistan. Roger Näbig [4] hielt einen Vortrag darüber, wie sich Militärstrategie durch Drohnen und Künstliche Intelligenz wandelt. Außerdem fanden mehrere Diskussionen und Podien statt.

Das komplette Programm der PSC 2018 ist hier [5] nachzulesen. In den nächsten Tagen werden die Aufzeichnungen der Vorträge online zur Verfügung stehen.


Quellen:
[1] https://pirate-secon.net
[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Stuxnet
[3] https://pirate-secon.net/die-pirate-security-conference-2018/redner-2018/enno-lenze/
[4] https://pirate-secon.net/die-pirate-security-conference-2018/redner-2018/roger-naebig/
[5] https://pirate-secon.net/die-pirate-security-conference-2018/agenda-pirate-secon-2018/
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Piraten-Sicherheitskonferenz-Das-Internet-steht-am-Scheideweg-3972543.html

0 Kommentare zu “Die Pirate Secon war eine tolle Veranstaltung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.